Organisationsaufstellen
basierend auf der systemischen Therapie nach Bert Hellinger
Systemisches Organisationsaufstellen ist eine wirkungsvolle Methode, um in einem System die Konfliktursachen zu erkennen, die Konflikte zu lösen und Fragen zu beantworten. Dies gilt für alle Systeme, in denen wir arbeiten und agieren, wie z. B. die Schule, die Nachbarschaft, der Verein, die Institution oder die Firma.
 
Das Organisationsaufstellen stützt sich auf  B. Hellingers phänomenologische Arbeit. In der Aufstellung eines Systems wird dessen Dynamik sichtbar und die Konfliktfelder kommen klar ans Licht, ohne dass alle Details offen gelegt werden. Daraus lassen sich in der Aufstellung Lösungen entwickeln und Fragen beantworten.
Ablauf einer systemischen Organisationsaufstellung:
 
Der Aufstellende wählt für die Personen und Institutionen, die am aktuellen Thema des Systems beteiligt sind, Stellvertreter oder Repräsentanten aus.
 
Er stellt sie nach seinem inneren Bild in Beziehung zueinander im Raum auf. Sobald die Stellvertreter aufgestellt sind, empfinden und agieren sie wie jene Personen oder Institutionen, die sie repräsentieren.
 
Die Positionen der Stellvertreter werden nun, begleitet von ihren Aussagen über ihr Empfinden, so lange verändert, bis alle Beteiligten mit ihrer Position einverstanden sind und sich wohl fühlen. Damit ist das Bild der Lösung gefunden.
Organisationsstellen
Wo kann Systemisches Organisationsaufstellen angewandt werden?
 
Das Anwendungsfeld ist so vielfältig und umfangreich wie die Systeme, in denen wir arbeiten und agieren. Deshalb sind an dieser Stelle nur einige wenige Beispiele aufgeführt.
 
Im privaten Umfeld
  • Wenn Kinder Probleme mit Mitschülern oder Lehrern haben
  • Bei Streitigkeiten mit Nachbarn, dem Vermieter oder dem Mieter
  • Bei Unstimmigkeiten im Verein
Im Arbeitsumfeld auf Mitarbeiterebene
  • Bei Problemen mit Kolleginnen oder Kollegen
  • Bei Schwierigkeiten mit dem Vorgesetzten
  • Bei schlechtem Betriebsklima und Mobbing
Im Arbeitsumfeld auf Management- und Geschäftsführungsebene
  • Bei Konflikten zwischen Einzelnen oder Abteilungen
  • Zur Klärung von Lieferanten- oder Kundenbeziehungen
  • Wenn Trainingsmaßnahmen für Mitarbeiter ohne Erfolg bleiben.
  • Wenn beim Generationswechsel Führungs- und Nachfolgefragen anstehen
Die systemische Organisationsaufstellung kann Lösungen aufzeigen, ihre Umsetzung muss aber im Alltag vollzogen und gelebt werden.
Termine und Preise auf Anfrage
I. Richter-Bauknecht (0711) 3 70 56 12