Kinesiologie
Energie und Schwung durch Kinesiologie
Die Kinesiologie ist eine sehr alte, wiederentdeckte Methode, um Unstimmigkeiten auf körperlicher oder geistiger Ebene zu erkennen. Bereits der alte griechische Arzt Hippokrates (460 – 377 v. Chr.) benutzte den Muskeltest, um neurologische Verletzungen bei seinen Patienten zu erkennen.
Muskeltest
Kinesiologie
Außerdem ist Kinesiologie eine sinnvolle Ergänzung, um seelische Hintergründe bei allen körperlichen Symptomen zu erkennen und dadurch zurück in einen harmonischen Gesundheitszustand zu gelangen.
Beispiele für den Einsatz der Kinesiologie
  • Angstzustände/Phobien
  • Übergewicht
  • Raucherentwöhnung
  • Prüfungsangst
  • Lernblockaden
  • Konzentrationsmangel
  • Stressabbau
  • Energiemangel
  • Partnerschaftskonflikte
Die angewandte Kinesiologie ist eine Methode, um den Energiezu- stand in unserem Körper auszugleichen. Sie macht sich hierzu ein sehr genaues Kontrollsystem zunutze: den Muskeltest.
 
Heute weiß man, dass es zwischen dem Funktionszustand der Muskeln und den Vorgängen im Organismus einen Zusammenhang gibt. Über die Rückmeldungen des Muskeltests gelingt es auf einfache Art und Weise Energieblockaden festzustellen. Es lassen sich genaue Rückschlüsse auf negative Einflüsse ziehen, da unser Körper selbst am besten "weiß", was ihm fehlt. Mit Hilfe der ange- wandten Kinesiologie werden Störungen erkannt und ausgeglichen. Dadurch erhält man folgende, einfache Formel:
 
Weniger Störungen = weniger Stress = mehr Lebensenergie!